Fort- und Weiterbildungen für Existenzgründer und Führungskräfte aus Kleinen und Mittelständischen Unternehmen

Hotline
030 - 436 074 51
Bürozeiten: Mo - Do 9:00 Uhr - 20:00 Uhr
Fr 9:00 Uhr - 14:00 Uhr
KMU Akademie ltd. Logo
So finden sie uns:
Mitglied bei

bvmw

Sonstige Fördermaßnahmen

Eine weitere wichtige Fördermaßnahme ist die Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen. Ihre Aufgabe ist es, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu stärken sowie bei möglichen Krisensituationen Hilfestellung zu leisten. Zum Beratungsangebot gehören Entscheidungshilfen bezüglich der Vorbereitung und Durchführung des geplanten Unternehmens, Lösungsvorschläge bei wirt- schaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Problemen sowie Energiespar- und Umweltschutzberatungen. Die Voraussetzungen für die Beratungs-förderung decken sich weitestgehend mit denen der anderen Förderprogramme.

Es gibt vier Varianten bei der Beratungsförderung.

  • Gründercoaching Deutschland (KfW) für Beratungsleistungen nach der Gründung: Hier können innerhalb der ersten fünf Jahre Zuschüsse in Höhe von 50 Prozent bis 75 Prozent (maximal 4.500 Euro)  für die Beratungskosten beantragt werden.
  • Die allgemeine Beratung: Nach den drei Jahren können weitere Zuschüsse für Beratungen gewährt werden. Hier beträgt der Zuschuss 40 Prozent bei einer Fördersumme von maximal 3.000 Euro.
  • Die Umweltschutzberatung: Ebenfalls nach den drei Anfangsjahren kann eine Umweltschutzberatung in Anspruch genommen werden. Hier beträgt der Zuschuss 40 Prozent; die Fördersumme selbst liegt bei maximal 1.500 Euro.

Es gibt noch einige weitere Fördermaßnahmen, die von Existenzgründern oder jungen Unternehmen wahrgenommen werden können. In der Regel sind dies spezielle Programme für Gründungen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie für technologieorientierte Unternehmensgründungen. So fördert das EXIST-Gründerstipendium Studierende oder Wissenschaftler, deren Gründungvorhaben technologische Innovationen beinhalten und wirtschaftlichen Erfolg versprechen. Ähnliches gilt für den High-Tech Gründerfonds, der junge Technologieunternehmen mit dem notwendigen Startkapital ausstattet. Um in Erfahrung zu bringen, ob eines dieser Programme für Sie in Frage kommt, sollten sie sich direkt an das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (http://www.bmwi.de/) wenden.

Aktualisiert am 10. September 2014