Fort- und Weiterbildungen für Existenzgründer und Führungskräfte aus Kleinen und Mittelständischen Unternehmen

Hotline
030 - 436 074 51
Bürozeiten: Mo - Do 9:00 Uhr - 20:00 Uhr
Fr 9:00 Uhr - 14:00 Uhr
KMU Akademie ltd. Logo
So finden sie uns:
Mitglied bei

bvmw

Partnergesellschaft (PartnG)

Die Partnergesellschaft existiert erst seit Juli 1995. Sie ermöglicht es einigen freiberuflichen Gruppen – z.B. Anwälten, Ärzten oder Journalisten –, eine Gesellschaft zu gründen, die zwar in ihrer Form der GbR  ähnelt, bei der aber eine Haftungsbegrenzung vorgenommen werden kann. Anders als die GbR ist die Partnergesellschaft eintragungspflichtig. Dieser Eintrag erfolgt in das Partnerschaftsregister beim Amtsgericht.

Wird keine Haftungsbegrenzung vorgenommen, haften die Partner mit ihrem gesamten Betriebs- und Privatvermögen. Es ist außerdem möglich, die Haftung auf denjenigen Partner zu beschränken, der für den Schaden letztlich verantwortlich ist. Dies ist sicherlich bei Berufsgruppen von Vorteil, die mit Schadensersatzforderungen rechnen müssen. All dies ist im erforderlichen Partnerschaftsvertrag genauestens zu fixieren und zu dokumentieren.

Dass die Partner kein Mindestkapital aufbringen müssen, ist ebenfalls der GbR entnommen. Etwas größer als bei der GbR ist allerdings der spätere Aufwand, da spezielle Buchführungs-, Bilanzierungs- und Publizitätsvorschriften eingehalten werden müssen. Informieren Sie sich sorgfältig über die entsprechende Rechtsgrundlage, die einerseits auf dem PartGG sowie auf Teilen des HGB und des BGB basiert.

Wie bereits erwähnt, müssen Sie einen Partnerschaftsvertrag aufsetzen. Dieser muss mindestens den Namen eines Partners sowie die Berufsbezeichnungen sämtlicher in der Partnerschaft vertretenen Berufe enthalten. Wollen Sie nicht von der Möglichkeit Gebrauch machen, dass jeder Partner die Partnerschaft in der Öffentlichkeit vertreten darf, müssen Sie explizit im Vertrag darauf hinweisen.

Überblick: Partnergesellschaft (PartnG)

Gesellschaftsform: Partnergesellschaft (PartnG)
Leitung: Partner
Geschäftsrisiko: Partner haften mit Betriebs- und Privatvermögen / Mögliche Haftungsbeschränkung
Gewinnverteilung: Unter den Partnern / Vertragliche Vereinbarung erforderlich
Mindestkapital: Keines
Beschlussorgan: Entfällt
Kontrolle: Durch die Partner
Unternehmensname: Name (mindestens) eines Partners mit Zusatz „und Partner“ bzw. „Partnerschaft“ sowie die Berufsbezeichnung der vertretenen Professionen

Aktualisiert am 10. September 2014