Fort- und Weiterbildungen für Existenzgründer und Führungskräfte aus Kleinen und Mittelständischen Unternehmen

Hotline
030 - 436 074 51
Bürozeiten: Mo - Do 9:00 Uhr - 20:00 Uhr
Fr 9:00 Uhr - 14:00 Uhr
KMU Akademie ltd. Logo
So finden sie uns:
Mitglied bei

bvmw

Der Zahlenteil

Mit dem Zahlenteil geben Sie Ihrem Businessplan ein finanzielles Gerüst. Er sagt aus, ob bzw. ab welchem Zeitpunkt sich Ihr Gründungsvorhaben rentiert. Zum Zahlenteil gehören Angaben zu Ihrem Privatbedarf, ein Kapitalbedarfsplan, eine Umsatz- und Rentabilitätsvorschau sowie ein Liquiditätsplan. Da es recht aufwändig ist, den Zahlenteil mit eigenen (Excel-)Tabellen und Berechnungsformeln zu erstellen, empfehlen wir Ihnen, auf eine entsprechende Software zurückzugreifen.

Bedenken Sie, dass der Zahlenteil von großer Wichtigkeit ist – insbesondere dann, wenn Sie ein Bankinstitut überzeugen wollen, Ihnen einen Kredit zu gewähren. Rechnen Sie die Zahlen solange durch, bis unterm Strich ein Puls rauskommt. Dasselbe gilt auch, wenn Sie den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld beantragen wollen. Hier müssen Sie jedoch beachten, dass Ihre Planung nicht allzu optimistisch ausfallen darf. Lässt sich nämlich aus Ihrem Zahlenteil herleiten, dass Sie schon nach ein paar Monaten Ihre Lebenshaltungskosten vollständig und ohne finanzielle Hilfe decken können, wird die Förderung aller Wahrscheinlichkeit nach nicht bewilligt.

Da zwischen Plan und Realität nicht selten eine Kluft entsteht, sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Zahlenteil überarbeiten und auf den neuesten Stand bringen. (Dasselbe gilt natürlich auch für Ihren Textteil, wie an früherer Stelle bereits angemerkt.) Nehmen Sie mögliche Abweichungen – sowohl positive als auch negative – zum Anlass, Ihre Strategien zu überdenken oder sich neu zu positionieren.

Nehmen Sie gegebenenfalls auch beim Zahlenteil fachmännische Hilfe in Anspruch,

z.B. von einem Gründungs- oder Unternehmensberater.

Aktualisiert am 10. September 2014