Fort- und Weiterbildungen für Existenzgründer und Führungskräfte aus Kleinen und Mittelständischen Unternehmen

Hotline
030 - 436 074 51
Bürozeiten: Mo - Do 9:00 Uhr - 20:00 Uhr
Fr 9:00 Uhr - 14:00 Uhr
KMU Akademie ltd. Logo
So finden sie uns:
Mitglied bei

bvmw

Businessplan

Der Businessplan – auch Unternehmenskonzept genannt – hilft Ihnen dabei, sich einerseits über das Gründungsvorhaben in allen Details bewusst zu werden, und andererseits, der anstehenden Umsetzung eine präzise und systematische Form zu geben. Er beinhaltet für einen bestimmten Zeitraum alle Ziele und Strategien Ihres Vorhabens und zeigt Ihnen somit auf, wo diese Ziele und Strategien den Vorgaben entsprechen und wo sie gegebenenfalls abweichen bzw. korrigiert werden müssen.

Ein Businessplan ist nicht statisch; bestenfalls wird er kontinuierlich ergänzt und den jeweiligen Umständen angepasst. Er unterstützt Sie dabei, das Geschäftsumfeld zu analysieren und Ihr Unternehmen voranzutreiben. Ein gut konzipierter Businessplan dient Ihnen jedoch nicht nur als Analyse- bzw. Kontrollinstrument und persönlicher Fahrplan. Sie benötigen ihn auch, um den Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld bewilligt zu bekommen oder mögliche Kapitalgeber wie Banken oder Kreditinstitute von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Er kann darüber hinaus bei Verhandlungen mit Ämtern oder bei der Kontaktaufnahme mit potentiellen Kunden hinzugezogen werden.

Bedenken Sie, dass ein Businessplan aus zwei Teilen besteht – aus einem Textteil, der Ihr Unternehmen beschreibt, und aus einem Zahlenteil, der die Finanzierung vorstellt. Die folgenden Abschnitte sollen Ihnen dabei helfen, einen professionellen Businessplan zu erstellen. Da der Textteil für die meisten Existenzgründer die größere Herausforderung sein dürfte, setzen wir den Schwerpunkt auf inhaltliche Frage- und Problemstellungen. Am Ende des Kapitels zeigen wir Ihnen dann, was es beim Zahlenteil zu beachten gilt.

Unterthemen:

Grundsätzliches vorweg
Der Textteil
Zusammenfassung
Geschäftsidee
Gründerperson
Rechtsform
Produkt und Dienstleistung
Zielgruppe
Markt- und Wettbewerbssituation
Werbung und Vertrieb
Unternehmensorganisation
Perspektiven
Der Zahlenteil
Privatbedarf und Lebenshaltungskosten
Kapitalbedarfsplan
Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
Liquiditätsplan

Aktualisiert am 8. Oktober 2014